100 Jahre Doldertal

Das älteste Alterszentrum auf Stadtzürcher Boden

Ein kurzer Abriss zur Geschichte des Doldertals

Das nachmalige Doldertal wurde 1913 fertiggestellt. Es stand zu Beginn in Besitz einer Familie Meyer, die das Haus als Pension Ritterhof führte. Anfänglich wohnten in der Pension vor allem russische Studenten, die an der Uni Zürich studierten und zum Teil Personal des Grandhotel Dolder. Nach dem Tod der Eltern führte es der Sohn weiter bis, er im Zweiten Weltkrieg in den Aktivdienst musste. Nach seiner Rückkehr fand er das Haus durch den eingesetzten Verwalter heruntergewirtschaftet vor. Da die Stadt Zürich zu der Zeit auf der Suche nach Liegenschaften für Betagte war, offerierte er das Haus als mögliches Altersheim.

1943 wurde das Haus von der Stadt Zürich gekauft und als erstes Altersheim auf Stadtzürcher Boden eröffnet. Als bisher einzige grosse bauliche Veränderung wurde in den 1960er-Jahren die ehemalige Heimleiterwohnung mit grosser Terrasse auf dem Dach angebaut. Später wurde das Haus unter Denkmalschutz gestellt. 1996 wurde ein Konzeptvorschlag für ein Spezialaltersheim für demenzkranke Menschen eingereicht und im gleichen Jahr stand das Doldertal – wie andere Kleinheime auch - zur Streichung im Sparpaket des Stadtrates. Nach dem Entscheid, dass das Doldertal in der neuen Form bestehen bleiben soll, wurde es bei vollem Betrieb innen leicht umgebaut. Die Heimleiterwohnung wurde dabei wegen Platzmangel wieder für Bewohnerinnen und Bewohner umgenutzt.

20. September 1997: Tag der offenen Tür als offizieller Beginn der Betriebsführung nach neuem Konzept. Ein grosser Teil der bisherigen Bewohnerinnen und Bewohner entsprach bereits damals der neuen Ausrichtung. Seither werden immer wieder kleine organisatorische und bauliche Anpassungen vorgenommen, um den verändernden Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner im Verlaufe ihrer Krankheit allzeit gerecht zu bleiben.

Auf Anregung durch den Verein Freunde Alterszentrum Doldertal wurde auf der Terrasse ein Wintergarten erstellt und am 15. Dezember 2010 offiziell eingeweiht. Der Verein organisierte die Finanzierung der Möblierung. Ein ähnliches Projekt betraf den Garten. Anfang Juli 2013 feierte das Doldertal sein Jubiläumsfest: 100 Jahre Doldertal, davon 70 Jahre als Alterszentrum.